schönen Donnerstag

Wie geht es dir?

Hast du schon ein paar Inspirationen ausprobiert oder bist du eher der stille Mitleser?

Beides ist für mich vollkommen in Ordnung – ich bin davon überzeugt, dass alles seine Zeit hat und wenn für dich die richtige Zeit für die eine oder andere Übung gekommen ist, dann weißt du jetzt zumindest, dass es diese gibt und wie sie funktioniert.

Bei mir ist es nicht anders. Ich habe Tage, Wochen oder manchmal sogar Monate, wo ich „nur“ Ideen in mich aufnehme. Zeiten, in denen ich Bücher und Podcasts verschlinge und sich langsam aber sicher in meinem Kopf ein Weg abzeichnet.

Du kennst das vielleicht, wenn es immer klarer wird in welche Richtung es gehen soll – der Weg aber noch hinter dichtem Buschwerk verborgen ist. Auch Steine liegen sehr oft auf diesem Weg und niemals führt er geradeaus. Aber mit jedem Schritt weißt du, dass er, wenn auch vielleicht mit Umwegen, an dein Ziel führt.
Und wenn er das manchmal nicht tut, dann war eben sprichwörtlich der Weg das Ziel.

Und die nächste Abzweigung ist dann wieder eine neue Chance.


TAG 16

Lass Musik in dein Leben

Musik ist etwas wunderbares.

Ganz sicher hast auch du einen oder mehrere „Songs deines Lebens“.

Lieder, die dich wieder in eine bestimmte Zeit oder Situation zurück versetzen; Musikstücke, die es schaffen dich zu motivieren und Stücke, die dich in deiner Melancholie begleiten.

Musik ist heilend.

Die Schallwellen reichen bis in unsere Körperzellen und geben uns eine Ganzkörpermassage mit Rhythmus und Ton.

Nur leider ist Musik für uns meistens nur ein Teil der Hintergrundgeräusche – wir lassen uns einfach berieseln.


Such dir einen besonderen Song oder ein Musikstück aus, das dir etwas bedeutet.
Hier gibt es keine Grenzen – Musikgeschmack ist sehr individuell.

Setz dich an einen ruhigen Ort, an dem du die Musik ungestört und in Ruhe genießen kannst.

Achte darauf, was gerade dieses Musikstück in dir auslöst.
Wie reagiert dein Körper? Welche Gedanke oder Gefühle steigen in dir auf?

Wenn du ein Lied am liebsten allein in einem ruhigen Raum in der richtigen Lautstärke und mit geschlossenen Augen hörst, dann ist das genau die Art von Musik, mit der du hier experimentieren solltest.


Musik wäscht den Dreck von der Seele.

unbekannt

 

Ich freue mich immer sehr, wenn du mich an deinen Erfahrungen teilhaben lässt – also keine Scheu!!!

 

Achtsame Grüße und bis morgen, eure Viktoria