Ciao

Der letzte Tag in unserem achtsamen April ist angebrochen und ich bin dankbar, dass ich euch 30 Tage lang begleiten durfte, aber auch ein bisschen traurig, dass es mit heute vorerst einmal vorbei ist.

Es war schon herausfordernd für mich jeden Tag zu schreiben, aber euer Feedback hat mich jedes Mal aufs Neue motiviert – vielen Dank dafür!

Mir ist bei all diesen Themen bewusst geworden, dass es eine Sache ist darüber zu schreiben und eine völlig andere Geschichte auch danach zu leben.
Und deshalb ist mein Ziel für die Zukunft alle meine Tipps wieder bewusster in meinen Alltag zu integrieren.

Ich hoffe sehr, dass auch du die eine oder andere Übung fix in dein Leben einbaust.


TAG 30

Meine fünf kleinen, aber feinen Erkenntnisse

Choose discomfort over resentment.
(Brené Brown)
Ich sage lieber einmal mehr NEIN und ertrage den kurzen Moment des schlechten Gewissens, als mich dann tagelang darüber zu ärgern, dass ich wieder einmal impulsiv JA gesagt habe.


Glück und Zuversicht kann man selbst in Zeiten der Dunkelheit finden. Man darf bloß nicht vergessen ein Licht leuchten zu lassen.
(Albus Dumbledore)
Dankbarkeit ist eine Wunderwaffe gegen Angst, Zweifel und Unsicherheit. Denn durch das Licht, dass Dankbarkeit auf unseren Alltag wirft erkennt man, dass es viele magische Momente des Glücks und der Zuversicht in unserem Leben gibt.


Wenn wir uns selbst helfen, finden wir Glück. Wenn wir anderen helfen, finden wir bleibende Erfüllung.
(Simon Sinek)
Sei freigiebig mit deiner Hilfe und Unterstützung – die kleinen und großen Herausforderungen des Lebens sind gemeinsam leichter zu bewältigen.
Frag‘ um Hilfe, wenn du sie benötigst – wir sind nicht dazu geschaffen alles immer alleine schaffen zu müssen.


Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann.
(Antoine de Saint-Exupéry)
Weniger ist mehr.
Gut genug ist das neue Perfekt.


Atme und lass‘ sein.
(Jon Kabat-Zinn)
Bewusst atmen zu können ist eine Superkraft.
Eine tiefe, absichtslose Atmung senkt dein Stressempfinden und hilft dir in schwierigen Situationen die Ruhe zu bewahren und gelassen zu  bleiben.

Und damit kommen wir auch schon zum Ende unserer gemeinsamen, achtsamen Zeit im April 2020.

Natürlich würde ich mich freuen, wenn wir auch zukünftig noch in Verbindung bleiben können, überlasse es aber ganz dir:


Newsletter

Nach einer kurzen, kreativen Pause über das lange Wochenende, werde ich am Montag, dem 4. Mai 2020 mit meinem neuen Newsletter starten:

Das kommt gerade recht

Immer an den geraden Tagen im Monat erzähle ich dir von Erlebnissen, Erkenntnissen und Inspirationen zu unterschiedlichsten Themen – mit dem Ziel, dass wir uns alle ein bisschen gemeinsamer fühlen.

Wenn du also Lust hast, auch weiterhin Post von mir zu bekommen, dann melde dich zu meinem Newsletter an und bekommst am Montag den ersten Das kommt gerade recht Newsletter in dein Postfach.


 Mein kleiner, feiner Blog

Auf www.der-pausenraum.at findest du natürlich auch in Zukunft Beiträge, Inspirationen und Audio-Anleitungen für diverse Atem- und Entspannungsübungen.

Schau‘ gerne immer wieder mal vorbei!


ICH- Zeit Entspannungstrainings

Allen unter euch, die im Bezirk Voitsberg und Umgebung wohnen, möchte ich unsere Entspannungsgruppe ans Herz legen.
In Nicht-Krisen Zeiten treffen wir uns immer freitags und sonntags für eine Stunde zum gemeinsamen entspannen.

Sobald Kurse dieser Art wieder möglich sind, freue ich mich über neue (und natürlich auch die alteingesessenen) Gesichter.

Infos dazu bekommt ihr immer auf der villahafner Homepage .


Jedem Ende wohnt ein Anfang inne.

Georg – Wilhelm Exler

Ich freue mich immer sehr, wenn du mich an deinen Erfahrungen teilhaben lässt – also keine Scheu!!!
Bleib achtsam und gesund, deine Viktoria